Ausschreibung der Förderung 2017 der Stiftung ZURÜCKGEBEN

Erneut unterstützt die Stiftung ZURÜCKGEBEN künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben jüdischer Frauen.
Jüdische Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, können sich ab sofort für die Förderung 2017 der Stiftung ZURÜCKGEBEN bewerben.
Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2016.

Bewerbungsformalitäten
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung (ausgefülltes Antragsformular, Beschreibung des Projektvorhabens inklusive Zeitplan und finanzielle Kalkulation sowie Lebenslauf) sowohl in elektronischer Form (max. 5 MB) als auch per Post ein.
Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2016; es zählt der Poststempel.
Es werden nur Bewerbungen in deutscher Sprache angenommen.
Frauen, die bereits für zwei oder mehr Projekte von der Stiftung ZURÜCKGEBEN gefördert wurden, bitten wir, von einer erneuten Bewerbung Abstand zu nehmen. Pro Bewerberin kann nur ein Projektvorhaben berücksichtigt werden.


Die Auswahl der Geförderten trifft eine Jury, der jüdische Frauen aus Kultur und Wissenschaft angehören. Im Anschluss wird ein Stipendienvertrag zwischen der Stipendiatin und der Stiftung ZURÜCKGEBEN geschlossen.


Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis 31. Juli 2016 zu richten an:


Per Post:
Stiftung ZURÜCKGEBEN
Merseburger Straße 3
10823 Berlin

sowie

per E-Mail an:
info[at]stiftung-zurueckgeben.de


Weitere Informationen zur Stiftung ZURÜCKGEBEN:
Internet: www.stiftung-zurueckgeben.de
Facebook: https://www.facebook.com/zurueckgeben?fref=ts

Impressionen